Impressum

MarktStrom ist ein Produkt des Elektrizitätswerks Obwalden

Elektrizitätswerk Obwalden

Stanserstrasse 8

6064 Kerns

Tel. +41 41 666 51 00

info@ewo.ch

www.ewo.ch                         

Disclaimer

Datenschutz

Wichtige Fragen und Antworten zum Stromanbieterwechsel

Wer ist marktberechtigt und kann zu MarktStrom wechseln?

Per 1. Januar 2008 ist das Stromversorgungsgesetz (StromVG) in Kraft. Gemäss dem Gesetz haben Sie als Unternehmen seit 1. Januar 2009 bei einem Jahresverbrauch ab 100’000 kWh die Möglichkeit, Ihren Energielieferanten frei zu wählen. Der neue Lieferant MarktStrom beantragt beim zuständigen Verteilnetzbetreiber den notwendigen Netzzugang. Damit können Sie jetzt schweizweit vom ökologischen Fixpreis-Produkt von MarktStrom aus 100 % Schweizer Wasserkraft profitieren.

Wer ist MarktStrom?

MarktStrom ist ein Produkt des Elektrizitätswerks Obwalden mit Sitz in Kerns, Obwalden. MarktStrom bietet allen liberalisierungsfähigen Unternehmen in der Schweiz mit einem Jahresverbrauch von über 100’000 kWh eine preiswerte und risikolose Vollversorgung an. MarktStrom bietet einen einfachen Vertragsabschluss, einen unterbrechungsfreien Wechsel, transparente Rechnungen sowie einen rundum seriösen und kundenorientierten Service. MarktStrom, Ihr Gesamtanbieter in Stromfragen.

Welchen Grund habe ich, den Stromanbieter zu wechseln?

Seit der Teilliberalisierung des Schweizer Strommarktes können Sie durch einen Stromanbieterwechsel bares Geld sparen.

Was passiert bei einem Wechsel zu MarktStrom?

Vom Wechsel selbst merken Sie nichts. Die Leitungen bleiben gleich, der Zähler in der Regel auch, und der Strom fliesst ganz normal weiter. Sie können sich auf eine zuverlässige und sichere Stromversorgung verlassen.

Ab wann kann ich aus der Grundversorgung wechseln?

Als Unternehmen in der Schweiz mit einem Jahresverbrauch von über 100’000 kWh können Sie jährlich jeweils bis zum 31. Oktober den Marktzutritt beantragen, sodass Sie im Folgejahr von einem Marktangebot profitieren und ab dem
1. Januar von MarktStrom beliefert werden. Anspruch auf den erstmaligen Netzzugang besteht nur einmal im Jahr, jeweils per 1. Januar. Die Kündigungsmöglichkeiten des neuen Liefervertrages richten sich nach dem abgeschlossenen Vertrag mit dem bestehenden Versorger. Der Netzzugang muss nicht mehr neu verlangt werden (gesetzliche Grundlagen: Artikel 13 StromVG, Artikel 11 StromVV).

Was passiert nach der Vertragslaufzeit des abgeschlossenen Stromliefervertrages?

MarktStrom bietet Ihnen vor der Beendigung der Vertragslaufzeit – dann, wenn die Preise an der Strommarktbörse am attraktivsten sind – eine Ablösung des bestehenden Stromliefervertrages an. Nach der vollständigen Strommarktöffnung schlagen wir Ihnen vor, sämtliche Messpunkte in den bestehenden und immer noch laufenden Stromliefervertrag zu integrieren, sodass Sie für sämtliche Messpunkte von einem einheitlichen und vorteilhaften Energiepreis profitieren können.

Welches Risiko trägt ein Kunde beim Wechsel zu MarktStrom?

Keines. Im Rahmen des Stromliefervertrages mit MarktStrom (Vollversorgung) wird die Menge Strom bezogen, die tatsächlich benötigt wird. Sie bezahlen nur den Strom, den Sie verbraucht haben. Das Risiko der Mengenabweichung liegt bei MarktStrom.

Wie funktioniert der Wechsel meines Stromanbieters?

Sie schliessen einen Stromliefervertrag mit dem Elektrizitätswerk Obwalden (dem Besitzer des Produktes MarktStrom) ab. Alle weiteren Formalitäten übernimmt MarktStrom für Sie. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. MarktStrom stellt als Ihr neuer Energielieferant den gesamten Wechselprozess für Sie sicher. Nachdem der von Ihnen unterzeichnete Vertrag bei MarktStrom vorliegt, fordern wir den Netzzugang bei Ihrem jetzigen Verteilnetzbetreiber an. Nach dessen Bestätigung ist der Wechselprozess abgeschlossen, und dem tatsächlichen Wechsel steht nichts mehr im Wege.

Bleibt die Stromversorgung bei einem Wechsel ohne Unterbrechung?

Die Stromversorgung bleibt nach dem Wechsel genauso sicher und zuverlässig wie zuvor. Der Wechsel geschieht für Sie unmerklich. Sie können sich auf eine zuverlässige und sichere Stromversorgung verlassen. Der örtliche Stromlieferant muss Sie auch während des Wechsels weiterhin mit Strom versorgen. Das Gesetz sieht vor, dass kein Kunde bei einem Wechsel ohne Stromversorgung ist. Das gilt auch dann, wenn ein Wechsel – aus welchen Gründen auch immer – nicht zustande gekommen ist. Im Falle einer Störung ist auch weiterhin der örtliche Netzbetreiber für die Verbraucher zuständig. Er ist zur schnellstmöglichen und diskriminierungsfreien Beseitigung von Störungen verpflichtet.

Kann der Netzbetreiber meine Netznutzungstarife erhöhen, wenn ich den Lieferanten wechsle?

Nein, die Netznutzungstarife sind diskriminierungsfrei für alle Kunden in der Grundversorgung sowie auch für jene Kunden, die den Netzzugang beantragt haben. Die Netznutzungspreise sind reguliert und werden von der ElCom, der unabhängigen staatlichen Regulierungsbehörde im Elektrizitätsbereich, jährlich überprüft und freigegeben. Die Netznutzung und Grundversorgungstarife müssen bis spätestens am 31. August jedes Jahres über eine frei zugängliche Adresse im Internet von den Energieversorgern publiziert werden.

Sind nach einem Wechsel technische Änderungen notwendig?

Damit die vom lokalen Netzbetreiber losgelösten Energielieferungen datentechnisch verarbeitet werden können, ist für die in den Markt eintretenden Endverbraucher die Installation einer Lastgangmessung mit automatischer Datenübermittlung vorgeschrieben. Nur so kann die Netzstabilität aufrechterhalten werden. Die dadurch verursachten Anschaffungskosten sowie die wiederkehrenden Kosten trägt der Endverbraucher. Die Anschaffungskosten betragen bei den meisten Netzbetreibern einmalig ca. CHF 400.– bis 600.– und zusätzlich je Monat CHF 60.– für die Bereitstellung der Auslesedaten.

An wen wende ich mich bei einem Stromausfall oder bei Zählerstörungen?

Bei Störungen ist nach wie vor der Netzbetreiber zuständig. Auch im Falle eines Stromausfalls wenden Sie sich an den örtlichen Netzbetreiber. Er ist zur schnellstmöglichen und diskriminierungsfreien Beseitigung von Störungen verpflichtet.

Haben Sie eine andere Frage?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.